Walzen, Krümelwalzen und Quetschwalzen

null

Mehlmühle vom Typ Mühle

null

Granulierwalzentyp

null

Typ Flockenwalze

Auf der ganzen Welt werden viele Arten von Walzenmühlen zum Mahlen verschiedener Produkte verwendet.

Die Haupttypen lassen sich in drei Kategorien einteilen:

  • Getreidemahlen für die Brotindustrie;
  • Granulation für andere Produkte;
  • Flaken/Quetschen.

Getreide- und Saatmahlung für Backwaren.

Wo früher das Getreide in 1 Mühlstein zu Mehl gemahlen wurde, kennen wir heute ein Diagramm von mehreren Walzenpaaren, die das Getreide zu“Mehl“ mahlen. Der große Unterschied bei diesem Prinzip ist die Trennung von Kleie, Keimen und dem Mehlkörper, zum Beispiel:
Früher wurde das Vollkorn in einem Arbeitsgang zu Vollkornmehl reduziert.
Heutige Tag: Das Mehl (150 Mikron) wird durch mehrere Profilarten und durch Sieben/Separieren hergestellt und später beispielsweise in Halb-/Vollkornmehl eingemischt.

Das“Diagramm“ (die Zusammensetzung der Mahllinie und der Siebmaschen) ist das Herzstück der Mühle. Diese Zusammensetzung ist für jede Mühle anders, sie bestimmt die Qualität und die Extraktion. Jede Mühle hält dieses Diagramm geheim, dieses Wissen wird nicht weitergegeben oder mit anderen geteilt.

Andere Produkte granulieren.

Viele Produkte sind für diese Anwendung geeignet.

Einzelprodukte:

  • Futter;
  • Zucker;
  • Kaffee;
  • recycling;
  • Salz;
  • getrocknetes Gemüse;
  • Gewürze;
  • Gewürze.

Die Anzahl der Profile und deren Neigung bestimmen die Qualität des Granulats. Basis sind 2 Längsriffelwalzen mit mind. 8% Drall und einem Winkel von 20/60 Grad. Dieses Profil hat ein gutes Qualitäts-/Mengenverhältnis. Wenn wir an dem Verhältnis herumbasteln, wird das Ergebnis sein:

  • steigende Qualität verringert Quantität;
  • eine Verringerung der Qualität erhöht die Quantität.

A.J. te Riele Vaassen MT hat das Wissen, Ihre speziellen Wünsche zu erarbeiten und Sie gut zu beraten.

Florieren oder Quetschen

Das Abflachen erfolgt zwischen Walzen mit großem Durchmesser. Der Durchmesser sorgt für eine längere Kontaktfläche mit dem Produkt. Der große Durchmesser verleiht den Rollen auch ein größeres Gewicht. Die Aussage lautet:

Druck x Mahlen = Ergebnis
Je höher der Mahldruck und je länger der Mahlweg, desto dünnerer Flake. Dabei spielt der Geschwindigkeitsunterschied zwischen den beiden Walzen und der Abstand (Mahlspalte) eine große Rolle. Ein wichtiger Faktor ist natürlich das Inputmaterial (natürliche Eigenschaften, Feuchtigkeit und Sprödigkeit).